Zeit ist Geld

Dieser Satz gilt natürlich dann, wenn ich z.B. als Freelancer für jemanden arbeiten würde und wir haben eine arbeitszeitbasierte Abrechnung vereinbart. Dann zahlt der Kunde jede Minute. Anders sieht die Sache aus, wenn man Bürgergeldempfänger ist. Dann soll man nach den Plänen unserer Regierung einen täglichen Arbeitsweg von 3 Stunden akzeptieen müssen um nicht als „Totalverweigerer“ sanktioniert zu werden. So berichtet es heute die Tagesschau unter Bezug auf die Quelle „Bild am Sonntag“. Und wenn ich den Artikel lese, dann habe ich eine Menge Fragen.

Weiterlesen

Kein weiteres Blutvergießen mehr

Sorry für die reißerische überschrift, es geht nicht um irgendwelche Kettensägenmassaker sondern um mein unlängst fertig gestelltes 3D-Druckprojekt. Der Hintergrund ist, dass meine bessere Hälfte vor einiger Zeit mal Passepartouts im 45°-Winkel schneiden wollte. Entsprechende Werkzeuge gibt es auf Amazon, aber hey, wozu hat man einen 3D-Drucker.

Weiterlesen

Willkommen Klimawandel

Das die Aktivitäten der Spezies homo sapiens auf diesem Planeten graviernde Einflüsse auf das Klima haben dürfte ja schon länger bekannt sein. Bisher schaute man mit einigem Schrecken die Meldungen aus anderen Erdteilen an, also dass es in Indien über 50° C hat, dass in Kanada im Winter die höchsten je gemessenen Temperaturen auftreten und dass die Hurricane- und Waldbrand-Saison in Nordamerika immer katastrophalere Ausmaße annimmt. Aber das war bisher alles weit weg und man kann sich gut einreden, dass einen das nicht so ehr betrifft. Doch nun ist der Klimawandel auch vor der Haustüre angekommen.

Weiterlesen

Big Brother is screenshotting you

Ich habe zwischen 1980 und 1984 Informatik studiert. Damals war die Welt der IT noch in Orndung, man definierte Betriebssysteme als eine Instanz welche die Hardware-Resourcen verwaltet und den Rechenprozessen auf Anforderung überläst. Mittlerweile sind 40 Jahre vergangen und es sieht so aus, als Mircosoft die Totalüberwachung der Nutzer mit in die Aufgabenliste eines Betriebssystems übernehmen.

Weiterlesen

UI Fails

Manche Benutzerdialoge auf unseren Computern sind etwas daneben. Das kann dann beispielsweise dazu führen, dass man sich eigentlich als Unterstützer für einen Präsidentschaftskandidaten in Island eintragen will, aber dank des sehr schlecht gestalteten Dialoges plötzlich selbst zum Präsidentschaftskandidaten wird.

Mein persönlicher „Favorit“ für fehlerhafte User-Experience ist der österreichische Mautbetreiber ASFiNAG, die sich die sich diese Einschätzung redlich verdient hat.

Weiterlesen